Wohnungsbau

 

2020
– Wohnhaus , Altforweiler: Umbau und Erweiterung  (9 WE)

2019
– Sozialwohnungen,  Überherrn: Neubau

2018
– Wohnhaus, Creutzwald: Neubau
– Wohnhaus,  Saarlouis: Umbau (9 FH)
– Wohnhaus , Altforweiler: Umbau und Erweiterung
– Wohnhaus , Saarlouis: Nutzungsänderung
– Wohnhaus , Altforweiler: Umbau und Instandsetzung

2017
Wohnhaus, Wallerfangen – St. Barbara: Neubau
– Wohnhaus, Überherrn- Felsberg: Nutzungsänderung
– Wohnhaus, Wallerfangen- Bedersdorf: Umbau und DG-Anbau
– Wohnhaus, Überherrn- Berus: Umbau und Erweiterung

2016
– Wohnhaus, Überherrn-Berus: Neubau
– Wohnhaus, San Pietro in Bevagna, Italien: Umbau
– Wohnhaus, Ensdorf: Umbau
– Wohnhaus, Saarlouis – Neuforweiler: Umbau
– Wohnhaus, Überherrn – Altforweiler: Erweiterung

2015
– Wohnhaus, Saarlouis- Fraulautern: Umbau
– Wohnhaus, Großrosseln: Umbau eines Wohn- und Geschäftshauses
– Wohnhaus, Merchweiler-Wemmetsweiler: Umbau
– Wohnhaus, Überherrn: Ausbau DG
– Wohnhaus, Rammelfangen: Ausbau DG
– Mehrfamilienwohnhaus, Saarlouis – Neuforweiler: Umbau und Nutzungsänderung (9 Familienhaus)

2014
– Wohnhaus, Überherrn – Feslberg: Umbau
– Wohnhaus, Überherrn – Berus: Umbau und Erweiterung

2013
– Wohnhaus, Spicheren: Neubau
– Wohnhaus, Wadgassen: Umbau und Erweiterung

2012
– Wohnhaus, Wadgassen- Differten: Umbau und Erweiterung
– Wohnhaus, Überherrn – Altforweiler: Neubau
– Wohnhaus, Völklingen – Ludweiler: Erweiterung

2011
– Wohnhaus, Saarlouis-Neuforweiler: Umbau und Erweiterung
– Wohnhaus, Campus Nobel: Neubau
– Wohnhaus, Überherrn – Berus: Neubau
– Wohnhaus, Sarreguemines: Neubau
– Wohnhaus , Campus Nobel: Neubau

2010
– Wohnhaus, Saargemünd: Neubau
– Wohnhaus, F – Saargemünd: Neubau
– Wohnhaus, Sulzbach – Neuweiler: Neubau

2009
– Wohnhaus, Überherrn: Umbau und Erweiterung
– Wohnhaus, Überherrn: Neubau
– Wohnhaus, Campus Nobel: Neubau

Wohnhaus F-Saargemünd

F – Saargemünd: Neubau | 2010

Bei der Baumaßnahme handelt es sich um den Neubau eines Wohnhauses aus KS-Planelementen mit Wärmedämmverbundsystem.
Die Maße über alles betragen:
Das Wohnhaus ist 2-geschossig und nicht unterkellert.
Stahlbetondecke über EG und als Flachdach teilweise über OG.
Dachkonstruktion aus zwei halben Tonnendächern aus Leimholz mit dazwischenliegendem Flachdach aus Stahlbeton. Eindeckung der Tonnenhälften aus Zinkstehfalz, Flachdach mit Bekiesung.

Wohnhaus Campus Nobel

Campus Nobel: Neubau | 2012

Wohnhaus

F- Sarreguemines: Neubau| 2011

Wohnhaus

Überherrn – Altforweiler: Neubau

Bei der Baumaßnahme handelt es sich um ein Wohnhaus im extremer Hanglage und weitgehend offenem Wohngrundriss.
Bedingt durch die Hanglage orientiert sich der Wohnbereich nach Süden. Ein auf Stallstützen abgelasteter großzügiger Balkon erweitert den Wohnraum als Freisitz mit Talblick. Realisiert wurde ein Wohnhaus mit zurückhaltender Architektur und wenigen unterschiedlichen Materialien. Ein Kaminoffen dient als Raumteiler zwischen Wohn- und Esszimmer. Eine weitere Besonderheit ist die Öffung des Wohnbereiches bis unter das Satteldach.

Wohnhaus Campus Nobel

Campus Nobel: Neubau | 2011

 

Bei der Baumaßnahme handelt es sich um einen freistehenden Wohnhausneubau mit PKW-Doppelgarage.

Das Gebäude ist zweigeschossig mit Walmdach, Garage eingeschossig mit Flachdach

Gebäudebreite  ca. 12,75 m

Gebäudetiefe    ca. 15,25 m

Traufhöhe         ca.   6,00 m

Firsthöhe             ca. 8,50 m

Das Grundstück grenzt an eine öffentliche Straße. Das Gelände ist geneigt und fällt von der Straße zur rückseitigen Grenze.

Sozialwohnungen

Überherrn: Neubau

Neubau von Gebäuden für 18 Sozialwohnungen in der Richard-Wagner-Straße

Projektidee

Ziel des Projekts war die Realisierung sozialer Wohnungsbauten auf einer innerörtlichen „Brachfläche“, die im Einklang mit der vorhandenen Bebauung einen architektonisch gelungenen Lückenschluss bilden soll. Durch die optimierte Planung sind 18 Wohnungen in unterschiedlichen Größen für 41 bis max. 75 Personen realisiert worden. Dabei wurde der Forderung nach Barrierefreiheit in 6 Erdgeschosswohnungen Rechnung getragen.

 

Das Energiekonzept

Bei Planung und Ausführung wurde Wert gelegt auf eine energieeffiziente Architektur. Realisiert wurde das Konzept durch effiziente bauliche und anlagentechnische Maßnahmen und eine sehr kompakte Bauweise. So werden die Transmissions- und Lüftungswärmeverluste durch einen optimierten baulichen Wärmeschutz auf ein Minimum reduziert und der Primärenergiebedarf durch den Einsatz einer energieeffizienten Heizungsanlage (gasbetriebene LW-Wärmepumpe) optimiert. Im Hinblick auf das Engagement der Gemeinde Überherrn für energiesparendes Bauen wurde außerdem die Möglichkeit zur Realisierung einer Photovoltaik-Dachanlage berücksichtigt.

 

Kennzahlen:

  • Fertigstellung:                 02/2020
  • Bauzeit:                            18 Monate
  • NGF                =                1.597 m²
  • BRI                  =                6.622 m³
  • Bauliche Anlagen:          konventioneller Massivbau; 3-geschossig
  • Gründung:                       elastisch gelagerte Bodenplatte
  • Mauerwerk:                     Mauerziegel nach DIN EN771-1
  • Decke:                              Stahlbetondecken
  • Dach:                                Flachdach aus Stahlbeton mit Gefälledämmung
  • Fenster:                           3-fach verglaste Wärmedämm-Fenster
  • Heizung:                          Warmwasserzentralheizung betrieben mit LW-Wärmepumpe in Kombination mit Gasbrennwerttherme zur Spitzenlastabdeckung

Wohnhaus Warndtpark

F- Creutzwald: Neubau | 2018

Wohnhaus Wallerfangen – St. Barbara

Wallerfangen-St.Barbara: Neubau eines Wohnhauses mit PKW-Garage | 2017-2018

Das Energiekonzept

Bauart und Energiekonzept KfW70-Effizienzhaus

Bei Planung und Ausführung wurde Wert gelegt auf eine energieeffiziente Architektur

Das KfW-Effizienzhaus 70 ist eine Bezeichnung für ein Wohnhaus mit einem signifikant niedrigeren Energiebedarf als ein vergleichbares Gebäude gleicher Dimension, das der Energieeinsparverordnung entsprich. Das Effizienzhaus 70 verbraucht im Vergleich zu den Standardgebäuden nach EnEV (KfW100) 30 % weniger Primärenergie. Die Transmissionswärmeverhalten liegen mind. 15 % unter den Werten des Referenzgebäudes.

Unter Energieeffizienz versteht man Energieeinsparung durch effiziente bauliche und anlagentechnische Maßnahmen und eine kompakte Bauweise.

Einzelheiten zum Effizienzhaus:

  • Primärenergiebedarf: 51 kWh/m²a
  • moderne wärmedämmende Bautechnik
    • Wärmedämm-Mauerwerk (Bisoplan 09 Super Vbl SW-P λ = 0,09 W/mK, V = 0,23)
    • Perimeterdämmung (U = 0,18)
    • Satteldach mit Kombination aus Aufsparren und Untersparrendämmung (zus. 24 cm Dämmung) zur Wärmeverlustminimierung (U = 0,14 W/m²K)
    • 3-fach verglaste Wärmedämmfenster (Uw = 0,79 (W/m²K))
    • energieeffiziente Wärmepumpe (JAZ: 3,5)
  • JAZ: 3,5 bedeutet, dass aus 1 KWh Strom und 2,5 KWh Umweltwärme insgesamt 3,5 KWh Wärme für Heizung und Warmwasser bereitgestellt werden.

 

 

Umbau und Nutzungsänderung

Altforweiler: Umbau und Nutzungsänderung eines Restaurants in ein Mehrfamilienhaus| 2018 – 2020